Suurstoffi

Rotkreuz
suurstoffi_02_qg

In Rotkreuz wächst ein zukunftsweisendes CO2-freies Wohn- und Arbeitsquartier heran.

Ein verkehrsfreies, lebendiges Wohn- und Arbeitsquartier ohne CO2-Emissionen und möglichst ohne zusätzliche Energiezufuhr – so sieht die Zug Estates den Betrieb ihrer Suurstoffi. Das direkt am Bahnhof Rotkreuz gelegene Quartier beschreitet mit seinem visionären Energiekonzept neue Wege. Riesige Erdspeicher und die eigene Gebäudeabwärme generieren Energie fürs Heizen und Kühlen, verschiedene eigene Solarstrom-Anlagen liefern den Strom.

Das rund 165’000 Quadratmeter grosse Areal wird dereinst Platz für 1’500 Bewohner, 2’000 Studenten und 2’500 Arbeitsplätze bieten. Das Bundesamt für Energie und die Baudirektion des Kantons Zug unterstützen das zukunftsweisende Projekt, die Hochschule Luzern Technik und Architektur begleitet dieses.

Die Pfiffner AG verantwortete Arbeiten in den Bereichen Heizung, Kälte, Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen, Wärmeverteilung, Erdsondenfelder, Anergienetz, Photovaltaik-Thermisch-Hybrid- und Free-Cooling-Anlagen.

 
suurstoffi_02_qk
suurstoffi_04_q
suurstoffi_05_qg